top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1.  mytimerocks e.V. haftet für die Richtigkeit der gemachten Angebote sowie für eine gewissenhafte Auswahl der einzelnen Leistungsträger. Die vertragliche Haftung ist dabei auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird. Leistungszusagen abseits der Homepage/des Kataloges bedürfen der Schriftform, ansonsten sind sie unwirksam.

  2. Die Teilnahme am Sportunterricht, Programmpunkten und den Outdooraktivitäten erfolgt auf eigene Gefahr.  mytimerocks e.V empfiehlt den Abschluss einer entsprechenden Reiseversicherung bzw. Unfallversicherung.

  3. Es besteht keine Haftung für Schäden, die durch höhere Gewalt, innere Unruhen, Streik oder hoheitliche Maßnahmen verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Nachteile, die durch die Nichtbeachtung der Pass- und Zollvorschriften entstehen. Reisende, die keine EU-Bürger sind, sind verpflichtet mytimerocks e.V. ihre Staatsbürgerschaft bei der Anmeldung mitzuteilen.

  4. Die Verantwortung für das Reisegepäck während des Bus-/Bahntransportes verbleibt beim Reisenden. Diesbezüglich haftet mytimerocks e.V. nur für grobe Fahrlässigkeit.

  5. Bei Buchung eines halben Doppelzimmers oder eines Bettes im Mehrbettzimmer besteht kein Anspruch auf eine gleichgeschlechtliche Unterbringung. Ausschlussfristen: Schäden sind innerhalb von 12 Stunden einem Reiseleiter zu melden. Mängel sind vor Ort dem Reiseleiter anzuzeigen, um Abhilfe zu ermöglichen. Minderungsansprüche sind bis einen Monat nach Reiseende geltend zu machen. Sie verjähren nach sechs Monaten.

  6. Wird bei einer Reise die Mindestteilnehmerzahl der entsprechenden Reise nicht erreicht, behält sich mytimerocks e.V. bis vier Wochen vor Reisebeginn vor, die Reise nicht durchzuführen.

  7. mytimerocks e.V. und die Reiseleiter übernehmen bei minderjährigen Reiseteilnehmern keinerlei Aufsichtspflicht. Nicht alle Reisen / Angebote sind für Minderjährige möglich bzw. nur mit der Mitfahrt einer Aufsichtsperson.

  8. Bei Rücktritt des Reisenden wird die Anzahlung in Höhe von Euro 200,- als Storno-pauschale einbehalten. Bei Rücktritt kürzer 30 Tage vor Reisebeginn werden 40% des Reisepreises in Rechnung gestellt, 60% bei Rücktritt weniger als 14 Tage vor Reisebeginn, 80% bei Rücktritt weniger als 5 Tage vor Reisebeginn. Dem Reisenden bleibt vorbehalten, geringere Stornokosten nachzuweisen. Eine Reiserücktrittsversicherung kann bei jedem Reisebüro abgeschlossen werden. Stellt der Reisende eine Ersatzperson, so werden Euro 25,- Umbuchungspauschale fällig.

bottom of page